Vivi und Flo

Florian und Viviane tanzen und unterrichten zusammen in Biel. Ihr Stil ist energiegeladen und verspielt, immer mit einer Prise Boogie im Lindy, etwas Shag im Boogie und dann doch wieder Balboa. Am liebsten tanzen sie zu R&B bis am Morgen früh.

Vivi begann 2007 mit Lindy Hop zu tanzen, hat aber fünf Jahre später im Herräng Dance Camp 2012 mit dem Swing-Tanz richtig angefangen, wo sie zum ersten Mal Boogie Woogie und Balboa ausprobierte. Seit 2013 unterrichtet sie Lindy Hop in Biel. Seit 2014 tanzt und unterrichtet sie Collegiate Shag und war Teil von Stephen & Chanzie’s Euro Shag Team Auftritt beim Rock that Swing Festival in München im Frühjahr 2015. Danach hatte sie die großartige Gelegenheit, für fünf Wochen nach Los Angeles zu reisen und von Stephen unterrichtet zu werden, mit ihm zu üben und seine lokalen Klassen zu unterrichten. Sie unterrichteten gemeinsam Workshops in einer Handvoll Veranstaltungen in Europa. Heute unterrichtet sie hauptsächlich lokale Kurse mit ihren Tanzpartnern Roman Wyler und Florian Zbinden in Biel und Bern.

Flo’s zentrales Thema in seinem Leben ist seit jeher die Musik. Geboren in einer sehr musikalischen Familie lernte er das Saxophon und sang in verschiedenen Chören. Als seine Lehrerin in der fünften Klasse im Sportunterricht das Tanzen zu Swing-Musik für einige Wochen eingeführt hat, wurde er süchtig danach. Damals gab es noch keinen Namen dafür, und so dauerte es weitere sieben Jahre, bis Florian herausfand, was Lindy Hop wirklich war. Eine gute Freundin, Viviane Fahrni, die er im Gymnasialchor kennenlernte, entpuppte sich als einheimische Lindy Hop-Lehrerin. Bereits in den Jazz verliebt, wurde er von den Swingtänzen in den Bann gezogen. Grosse Teile des Tanzes lernt er durch Back-Leading, er liebt es, seinen Tanzpartnern Raum zu geben und sich mit ihnen auf ein Tanzabenteuer einzulassen.

Zur Zeit unterrichtet er hauptsächlich lokale Kurse bei Viviane Fahrni und Lisa Minder. Aber man sieht ihn auch in Europa mit Viviane Fahrni und Earanee Niedzwicki unterrichten und konkurrieren.